Geschichte

Nov. 1988: "Hätte mer doch e läbigi Musig!"
mit diesen Worten lässt sich der Wunsch formulieren, welcher zur Gründung der Husmusig Effige im Jahr 1988 führte. Schwyzerörgeli, Bassgeige und Klarinette waren im Umfeld der Trachtengruppe Effingen schnell gefunden.

Das hauptsächliche Augenmerk liegt bei den Schweizer Volkstänzen und die Husmusig hat in ihrem Repertoire während der vergangenen  Jahre weit über hundert Stücke zusammengetragen und gespielt.

Das Raclette-Essen der Trachtengruppe Effingen, die "Sennhütte-Chilbi" des Jodlerklubs Effingen und der Erst-August-Brunch auf dem Söhrenhof in Bözen gehören zu den festen Bestandteilen des Jahresprogramms. Am Schweizerischen Volkstanzfest in Baden, bei verschiedenen Gottesdiensten mit der Ländlermesse, bei Heimatabenden von Trachten-  und Volkstanzgruppen aus dem ganzen Kanton Aargau und bei mannigfaltigen Anlässen im oberen Fricktal ist die Husmusig mit ihrer klassischen Besetzung jährlich über zwanzig Mal zu hören. Die Musik ist das Ergebnis wöchentlicher Proben, die jeweils im geselligen Rahmen ihren Abschluss finden.

Husmusig

 

Foto Gruendung1
Foto aus Gründungzeiten:
vlnr: Susi Möri-Wiedmer, Michel Wyss, Hansueli Schneeberger, Rösli auf der Maur,
Daniel Wyss, Ruth Wyss, Elsbeth Wiedmer.